Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Mit der Initiative „Unser cleveres Esszimmer“ haben alle Schulen in Hessen die Möglichkeit, Förderanträge zur Optimierung ihrer Schulverpflegung zu stellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Schule bereits ein Fundament für ihre Schulverpflegung gelegt hat oder noch am Anfang steht. Die Förderanträge können für folgende drei Bereiche gestellt werden:

Die Förderung besteht aus einer umfangreichen Prozessbegleitung der teilnehmenden Schulen, die von Expertinnen und Experten in Sachen Schulverpflegung durchgeführt wird und auf die Dauer von einem Schuljahr angelegt ist. Hierzu stellt die BAHN-BKK Fördermittel von bis zu 6.500,00 € pro Schule/Institution und Förderzyklus zur Verfügung, die Sie für Beratungsleistungen von Experten auf dem Gebiet der Schulverpflegung nutzen können. Weitere Informationen zum Projektablauf und den Fördermöglichkeiten finden Sie → hier.

Die Initiative „Unser cleveres Esszimmer“ stellt selbst zwei Möglichkeiten für eine Beratung zum Thema Schulverpflegung zur Verfügung:

1. Angebote der Sektion Hessen – Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. Die konkreten Angebote der DGE sowie deren Dauer und Kosten finden Sie auf diesem → Informationsblatt.

2. Projektinterne Beraterinnen, die verschiedene Beratungsleistungen anbieten. Eine Leistungsübersicht und die Kontaktdaten der Beraterinnen finden Sie → hier.

Es besteht auch die Möglichkeit, mit projektexternen Beraterinnen und Beratern zusammenzuarbeiten. Bitte beachten Sie dabei die → Anbieterqualifikationen, die dazu erfüllt sein müssen.

Anforderung des Förderantrags
Die Förderanträge sind nicht online über die Website abrufbar. Wenn Sie im Rahmen der Initiative „Unser cleveres Esszimmer“ einen Förderantrag einreichen möchten, können Sie per E-Mail an kontakt@cleveres-esszimmer.de den Vordruck anfordern.